Es war einen sonnigen und ziemlich warmen Tag, als wir uns entschieden haben zu Popeye Village zu fahren und uns es anzuschauen.

Auf dem Weg dorthin haben wir einigen von den Strände in Malta gesehen. Vom Weiten sahen nicht schlecht aus.

Изглед към един от плажовете / Aussicht zu einem Strand

Изглед към един от плажовете / Aussicht zu einem Strand

Изглед към един от плажовете / Aussicht zu einem Strand

Изглед към един от плажовете / Aussicht zu einem Strand

Dieses Dorf wurde in den 80-gern speziell für den Film Popeye – Der Seemann mit dem harten Schlag – gebaut. Dieses schöne Dorf befindet sich in einer schönen Bucht, die mit den ganzen Häusern sehr malerisch ist.

Popeye Village / селото на Попай Моряка

Popeye Village / селото на Попай Моряка

Also erstmal sollten wir bis dort ankommen. In Malta ist es im Prinzip ein Abenteuer mit den Öffentlichen zu fahren, da die nicht soooo pünktlich sind, wie wir das von Deutschland kennen. Aber das war egal. Die Menschen dort denke ich, legen keinen besonderen Wert auf Pünktlichkeit… das macht aber keinen zusätzlichen Stress.

Und so, bis zu dem Popeye Village gab es nur einen Bus, der ab und zu kommt, ab und zu nicht (auf dem Rückweg ist er zu dem Zeitpunkt, worauf wir gewartet haben, überhaupt nicht gekommen… weder früher, noch später…). Egal, wir sind irgendwie mit viel Geduld angekommen.

Mit der Ankunft in dem Dorf, war es so das Gefühl, als ob man sich mitten in dem Film befindet. Wir dürften in alle Häuschen reingehen und das Ganze erneut erleben.

ein Haus im Popeye Village / Къща в селото на Попай

ein Haus im Popeye Village / Къща в селото на Попай

Es gab auch Animatoren, die unser Aufenthalt dort noch besser gemacht haben.

Аниматорите в селото на Попай Моряка / Die Animateuren bei Popeye Village

Аниматорите в селото на Попай Моряка / Die Animateuren bei Popeye Village

Es gab auch 2 Restaurants für die Hungrigen und auch Kinderspielplatz für die kleine Gäste, sogar auch Minigolfanlage, die für die Besucher kostenlos war. In dem Kino dort lief eine Doku über das Entstehen von dem Dorf, dem Film und das Ganze dort. Es war super interessant. Im Sommer kann man sogar dort baden – es gab Liegen und man kann auch ins Meer reingehen.

Селото на Попай / Popeye Village

Селото на Попай / Popeye Village

Wenn man sich einen wunderschönen und malerischen Tag schenken will, ist dort der richtige Platz dafür. Für Groß und Klein ist dort interessant und schön.

Селото на Попай / Popeye Village

Селото на Попай / Popeye Village

Nach dem Popeye haben wir das Nationalaquarium besucht. Ehrlich gesagt, es war nicht so gut, wie ich mir das vorgestellt habe.

Quallen im National Aquarium / Медузи в Националния аквариум

Quallen im National Aquarium / Медузи в Националния аквариум

Es war kleiner, als ich gedacht habe und im Vergleich zu Sea Life in München, also nichts besonderes.

National Aquarium / Националният аквариум

National Aquarium / Националният аквариум

Es war nett gemacht, aber die Tiere, die man dort sehen konnte, waren nichts so mega besonderes. Und die Preis Leistung Verhältnis hat eigentlich nicht gepasst.

National Aquarium - Reptilien / Националният аквариум - влечуги

National Aquarium – Reptilien / Националният аквариум – влечуги

Wer aber trotzdem ca. 1 Stunde (im besten Fall) dort verbringen will und einen Eintritt von fast ca. 14 Euro zahlen will (online kriegt man meistens 10 % Rabatt), kann man das dort machen.