Über den Buchweizen wusste ich nichts, bis meine Schwester mir darüber nicht erzählt hat. So habe ich auch entschieden, etwas damit vorzubereiten.

Ich stelle Euch ein schnelles, leckeres und gesundes Gericht, das in 15 Minuten fertig ist.

Diese Rezept ist auch ideal für Veganer.

Guten Appetit!

blank

Buchweizen mit Gemüse

Leckeres, einfaches und schnell zubereitetes Gericht, passend für Leute auf Diät und für Veganer. 
5 von 2 Bewertungen
Drucken Pin
Gericht: Main Course
Land & Region: Mediterranean
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Portionen: 6
Autor: Krasi

Zutaten

  • 250 Gr. Buchweizen
  • 750 Gr. Gemüse
  • 20 ml. Öl
  • Salz, Pfeffer und Paprika nach Geschmack

Anleitungen

Buchweizen einweichen

  • Der Buchweizen weichen wir für ca. 8-12 Stunden in einem lauwarmen Wasser ein. Das Wasser soll ca. 5 cm. über den Buchweizen sein. Dazu geben wir 1-2 EL Zitronensaft oder Apfelessig. Kurz verrühren und so z.B. über die Nacht lassen. Das befreit schneller die Phytinsäure. Nach dem Einweichen gut ausspüllen.

Vorbereitung

  • In einer Pfanne das Öl geben und erwärmen. Dann das Gemüse dazu geben. Ich habe TK Gemüse genommen. Jeder kann je nach Geschmack verschiedene Gemüse nehmen - entweder TK oder frisches. Einfach dann verrühren und den Buchweizen dazu geben und wieder verrühren. Für 1-2 Minuten köcheln lassen und danach mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Kurz köcheln lassen und Wasser dazu geben. Das Wasser soll nicht all so viel sein, einfach bis das Gemüse und den Buchweizen leicht unter Wasser stehen. So ca. 10-12 Minuten (bis das Wasser verkocht) köcheln lassen. Und einfach probieren, ob das Ganze fertig ist.
    Schnell vorbereitet und sehr gesund!
    Lass es euch schmecken! 

Notizen

Wenn man Buchweizen (und nicht nur) kochen will, soll man am Besten ihn vorher für 8-12 Stunden einweichen. Das mit dem Einweichen gilt für alle Getreiden und Bohnen, sowie Körner und Nüsse. Das bringt zu einem leichteren und schnellen Kochen / Vorbereitung/ und bringt zu der Bildung gute Enzyme. Die Vitamin B Menge wird mehr, die Nüsse werden besser angenommen. Die Absorption von dem Protein ist einfacher, verschiedene Toxine werden neutralisiert.