Immer wieder bereite ich Basilikum Pesto zu. Diesmal habe ich es im Gefrierfach reingetan, damit ich es auch später und länger benutzen kann.

Die Idee dafür habe ich im Fernsehen gesehen, bei einer Kochsendung mit Jamie Oliver.

Da ich keine Pinienkerne hatte, habe ich einfach die Mandeln verdoppelt. Es hat wunderbar geklappt und natürlich geschmeckt.

Das Gleiche habe ich mit dem Grana Padano gemacht, da ich kein Parmesan hatte.

Also alles nach Wunsch und Geschmack.

Meine Variante und Video dazu könnt ihr hier finden:

Basilikumpesto

Basilikum - Pesto / Basilikumpesto - selbstgemacht und lecker

eine andere Variante vom Pesto
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin
Gericht: Appetizer, Beilage
Land & Region: Mediterran, Mediterranean
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Portionen: 20 Stück
Kalorien: 139.3kcal
Autor: Krasi

Equipment

  • Küchenmaschine
  • Backpapier

Zutaten

  • 1 Bund Basilikum
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 200 gr. gehackte Mandeln
  • 200 gr. Grana Padano (oder Parmesan)
  • 80 ml. Olivenöl
  • 1 St. Zitrone (Saft frisch gepresst)

Anleitungen

  • In einer Küchenmaschine geben wir alles außer Olivenöl und Zitronensaft. Sehr gut vermischen.
    Dann Olivenöl und Zitronensaft dazu geben und wieder vermischen.
    Auf eine Backpapier geben wir die ganze Menge und formen wir das wie ein Bonbon.
    So geformt geht das Pesto im Gefrierfach.
    Man kann es sehr gut beim Kochen verwenden.
    Gutten Appetit!
    Basilikumpesto

Video

Notizen

♨️ So zubereitet könnt ihr das Pesto beim Kochen von Saucen für z.B. Pasta oder Muscheln etc.
♨️ Einfrieren muss nicht unbedingt sein. Ihr könnt das Pesto in einem Glas im Kühlschrank aufbewahren. Alles nach Euer Geschmack. 
♨️ Falls Ihr das Pesto nicht so dickflüßig mögt, dann einfach ein bisschen mehr Olivenöl dazu geben. 
♨️ Grana Padano könnt ihr ruhig mit Parmesan ersetzen. Auch Geschmacksache. 

Nutrition

Serving: 30.7g | Calories: 139.3kcal | Carbohydrates: 1.3g | Protein: 5.8g | Fat: 11.9g